Monumental Shadows

Various & Gould sind ein Künstler-Paar.
Various & Gould machen Kunst zu dem Thema Kolonialismus.
Kolonialismus ist die Herrschaft von Europa über Menschen in:

Das Wort Herrschaft bedeutet:

Jemand bestimmt über jemand anderen.

Der Kolonialismus hat vor mehr als 500 Jahren angefangen.
Die Länder von Europa hatten die Macht.
Die Länder nennt man darum Kolonial-Mächte.
Die Kolonial-Mächte haben viele Verbrechen getan:

Die er·oberten Länder nennt man Kolonien.
Die Kolonien sind jetzt wieder freie Länder.
Sie leiden immer noch unter den Folgen vom Kolonialismus.
Die Folgen vom Kolonialismus nennt man auch koloniales Erbe.

Koloniales Erbe ist zum Beispiel:

 Rassismus bedeutet:

Menschen werden ungerecht behandelt wegen ihrer Herkunft.
Menschen erleben Gewalt wegen ihrer Herkunft.

Various & Gould sagen:

Wir sehen den Kolonialismus in Europa.
Es gibt viele Denkmale für die Zeit vom Kolonialismus.

Ein Denkmal ist ein Bauwerk.
Ein Denkmal soll an etwas erinnern:

Various & Gould machen ein Kunst-Projekt mit Denkmalen.
Manche Denkmale nennen wir auch Monument.
Various & Gould nennen das Kunst-Projekt darum:
Monumental Shadows

Das ist englisch und heißt: Monumentale Schatten

Various & Gould wollen 7 Denkmale abformen.
Various & Gould machen eine Papier-hülle von den Denkmalen.
Das machen sie mit einer Papier-maschee-Technik.

Papier·maschee besteht aus:

Die 7 Denkmale erinnern an den Kolonialismus.
Die 7 Denkmale stehen in Ländern von Europa.
Diese Länder hatten im Kolonialismus die Macht über Afrika.

Die Länder waren Kolonial-Mächte.

Die Länder haben bei der Kongo-Konferenz mitgemacht.

Die Kongo-Konferenz war ein Treffen von den Kolonial-Mächten.
Das Treffen war vor fast 150 Jahren in Berlin.
Bei dem Treffen wurde Afrika aufgeteilt.

Die Länder wurden durch den Kolonialismus reich und mächtig.
Das sind sie heute noch.

Die 7 Denkmale zeigen Personen aus der Zeit vom Kolonialismus.

Die Personen werden durch die Denkmale geehrt.
Sie werden groß dargestellt.
Aber: Die Personen haben viele Verbrechen getan.
Das war in der Zeit vom Kolonialismus.

Viele Menschen wissen das nicht.
Wir lernen darüber nicht in der Schule.

 

Various & Gould finden:
Die Denkmale sollen nicht so wichtig sein.

Die 7 Denkmale sind Statuen.

Eine Statue ist ein Stand-bild von einer berühmten Person.
Eine Statue steht auf einem Sockel.

Ein Sockel ist ein Block aus Stein.
Die Statue sieht auf dem Sockel noch größer aus.

Various & Gould wollen die Denkmale neu zeigen.
Die Menschen sollen sehen:
Diese Denkmale sind nicht mehr zeit-gemäß.
Wir brauchen neue Denkmale.

Various & Gould wollen die Statuen mit der Papier-hülle neu zeigen.

Das machen sie mit der Papier-hülle.
Various & Gould gestalten die Papier-hülle.

Das Papier ist leicht.
Papier lässt sich einfach verformen.

So können wir uns vorstellen:
Das Denkmal ist vergänglich.
So können wir vielleicht die koloniale Geschichte erkennen.

Various & Gould wollen die Papier-hüllen verformen.
Die Papier-hüllen von den Denkmalen können angefasst werden.
Various & Gould nennen das Ver-Formance.
Das ist ein Kunst-Wort.
Es bedeutet:

Es gibt eine Kunst-Aktion.
Die Papier-hüllen werden verformt.
Die Besucher*innen können dabei zusehen.

Mit der Ver-Formance wollen Various & Gould zeigen:

Die Geschichte ist nie fertig.
Alle Menschen sind ein Teil von der Geschichte.
Die Geschichte von People of colour wird in Europa nicht erzählt.

People of colour ist englisch und bezeichnet:
Menschen die Rassismus erleben.

Die Geschichte von People of colour muss erzählt werden.
Wir müssen uns erinnern:

Dann können wir Rassismus erkennen.
Dann können wir etwas gegen Rassismus tun.

 

Erste Station: Berlin

Von August bis Oktober 2021.

Das Projekt Monumental Shadows in Berlin hat 4 Teile.
Die Teile nennen Various & Gould Shadows.

Das ist englisch und heißt Schatten.

Shadow 1: Various & Gould machen die Papier-hülle von dem Denkmal.
Shadow 2: Various & Gould machen die Ver-Formance.
Shadow 3: Es gibt einen Workshop mit einer Schulklasse.
Shadow 4: Es gibt eine Diskussion mit Sprechern und Publikum.

Das Thema von allen 4 Shadows sind die Folgen vom Kolonialismus.

 

Bismarck kommt vom Sockel

Bismarck war ein deutscher Politiker.
Er lebte von 1815 bis 1898.
Bismarck war der erste Kanzler vom Deutschen Reich.
Bismarck hat zur Kongo-Konferenz eingeladen.

Die Kongo-Konferenz ist das Treffen von den Kolonial-Mächten.
Das Treffen war vor fast 150 Jahren in Berlin.
Bei dem Treffen wurde Afrika aufgeteilt.

Von Bismarck gibt es viele Denkmale.
Ein Denkmal von Bismarck steht in Berlin-Tiergarten.
Der Künstler Reinhold Begas hat das Denkmal gemacht.
Das Denkmal ist mehr als 100 Jahre alt.
Das Denkmal von Bismarck in Berlin-Tiergarten ist eine Statue.

Eine Statue ist ein Stand-bild von einer berühmten Person.
Eine Statue steht auf einem Sockel.

Ein Sockel ist ein Block aus Stein.
Die Statue sieht auf dem Sockel noch größer aus.

Mit Papier-maschee können Various & Gould die Statue abformen.
Various & Gould umhüllen die Statue mit Papier-maschee.
Die Papier-hülle ist leicht.
Various & Gould können die Papier-hülle bewegen.
So können sie die Abformung der Statue vom Sockel herunter-holen.

Etwas vom Sockel holen bedeutet:
Es soll nicht mehr höher sein.
Es soll nicht mehr verehrt werden.

Bei der Arbeit wünschen sich Various & Gould Besuch:

Kommen Sie vorbei.
Schauen Sie die Arbeit an.
Was denken Sie?

Sprechen Sie mit Various & Gould.

 

Ein Projekt von Various & Gould zusammen mit Colonial Neighbours (Koloniale Nachbar*innen) / SAVVY Contemporary

Das Projekt wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa des Landes Berlin und dem Berliner Projektfonds Urbane Praxis, mit freundlicher Unterstützung von Zapf Umzüge.